1

Nächste Termine

15.02.2018 - 
18.02.2018 - 
28.04.2018 - 

1

23.06.2016 –  aus der Kategorie: Eifel
Von: Tiepelt/Hilgers

Bezirks-Jugendfischen 2016

Die Brassen ließen sich nicht lange bitten.

Die erfolgreichen Jugendangler 2016

Am Sonntag den 19.06.16 fand das diesjährige Bezirks-Jugendfischen des Bezirks Eifel statt. An dem Gewässer der BSG Prym fühlten sich alle Teilnehmer gut aufgehoben.

Leider nahmen an der Veranstaltung nur 11 Jugendliche aus 3 Vereinen teil. 

Trotzdem waren die angereisten Teilnehmer mit Begeisterung bei der Sache. Bevor es an die Beantwortung von Fragebögen mit Natur- und Tierschutzfragen ging, wurde den Teilnehmern und Betreuern ein von der BSG Prym gesponsertes und Frau Ullrich zubereitetes Frühstück serviert. So gestärkt, ging es an die Beantwortung der Fragen, die vom Sportwart Albert Ullrich aus den Fragen zur Fischerprüfung entnommen und bildlich aufgearbeitet wurden. Kindern und Jugendlichen bis 14 Jahren wurden etwas leichtere Fragen gestellt als den Älteren. Aus den vielen richtigen Antworten war zu erkennen, dass die Jugendwarte der Vereine auch hier gute Arbeit leisteten.

Der Sportwart und der Jugendwart werteten anschließend die Fragebögen aus, während die Jugendlichen nun vier Stunden den Fischen nachstellten. Die Brassen waren besonders beißfreudig, so gehörten die größten Fische, die in die Wertung kamen alle der Familie Abramis Brama an. Den schwersten Fisch bei den Jugendlichen bis 14 Jahre fing Andre Hein vom ASV Niederzier mit einem Gewicht von 920 Gramm. Es folgten Marcel Weilerscheidt vom SFV Stolberg mit 660 Gramm, und Max Reinartz vom ASV Diepenbenden mit 220 Gramm. Bei den Jugendlichen bis 18 Jahre fing Viktoria Neubert vom ASV Niederzier mit einer Brasse von 1100 Gramm den schwersten Fisch ihrer Altersklasse.

Dank moderner Technik und dem Arbeitseifer unseres Jugend- und des Sportwarts konnte jedem Jugendlichen eine Urkunde mit Namen, Vereinszugehörigkeit und Punktzahl aus der Fragebogenwertung ausgehändigt werden. Anschließend wurden die Fänger der schwersten Fische mit einem Pokal geehrt. Veranstalter und Teilnehmer waren erfreut über die Tatsache, daß Angler aus allen Vereinen unter den Ausgezeichneten waren.

Nach dem Fischen wurden allen Anwesenden auf dem Grill zubereitete Würstchen und Koteletts serviert. Dazu gab es frisch zubereitete Fritten. Auf der geräumigen Terrasse des Vereinsheims diskutierten die Angler währenddessen über den Fang noch viel größerer Fische.

Der Bezirksvorsitzende sprach zum Ende der Veranstaltung nochmals dem ausrichtenden Verein, den Organisatoren und Helfern sowie allen Teilnehmern den Dank des Vorstandes aus und wünschte Allen eine gute Heimfahrt. <

Aktuelles

20.12.2017

200 neue Petrijünger im Kreis Kleve

An den vier Standorten Kleve, Emmerich, Goch und Geldern werden halbjährig oder jährlich...


© 2018 Rheinischer Fischereiverband von 1880 e.V.

| Wahnbachtalstraße 13 a | 53721 Siegburg | Tel.: 02241/14735-0 | e-Mail: info@rhfv.de