1

Nächste Termine

15.02.2018 - 
18.02.2018 - 
28.04.2018 - 

1

09.11.2015 –  aus der Kategorie: Rhein-Erft

Bezirksjugendtreffen in Erftstadt-Liblar

14 Jungs und 2 Mädchen aus den Vereinen AV Brühl, AIG Köttingen und AV Liblar verlebten vom 12.-14.06.2015 eine gemeinsame Zeit im Sinne von Kameradschaft und Naturerlebnis.

Uwe Ludwig, Referent für Umwelt- und Gewässerfragen, zeigte den Jugendlichen auf kurzweilige Art, wie man mithilfe der Biologischen Gewässeruntersuchung und weiteren speziellen Untersuchungsmethoden die Qualität und Erftragskraft eines Gewässers bestimmen kann.

Die Teilnehmer wurden hierfür wechselweise in Booten und am Ufer eingeteilt. Es war sehr interessant zu sehen, wieviel lebendige Nahrung in den einzelnen Gewässerabschnitten den Fischen geboten wird.
Dem Liblarer See wurde für seine Gewässergüte ein gutes Zeugnis erteilt.

Den Castingsport erklärte Markus Nüsser vom Bedburger Fischereiverein. Nach einer ausführlichen Einweisung der meist jungen Caster führte er direkt ein interessantes Turnier durch. Spaß stand hier im Vordergrund. Stefan Bachman vom AV Brühl erzielte hier die meisten Punkte.

Werner Konow, Gewässerwart des AV Liblar, stellte den Jugendlichen sein Hausgewässer, den Liblarer See, von seiner Entstehung bis zur aktuellen Fischereilichen Situation vor. Im Anschluss beantworteten die Jugendlichen zu diesem Thema einige Naturschutzfragen. Jonathan Jung beantwortete hier die meisten Fragen richtig.

Einem besonderen Ereignis durften wir beiwohnen:
An einer Angeljacke klebte eine Libellenlarve, die gerade in Bewegung kam.
Behutsam legten wir die Larve auf einen Tisch und konnten das Schlüpfen der Libelle beobachten. Bis zur Ausbreitung ihrer Flügel dauerte es 6 Stunden und nochmal zwei bis die Flügel getrocknet waren und die Mosaikjungfer ihren Jungfernflug startete.

Den größten Fisch, einen Wels von 1300 g, fing Niklas Glasmacher von der AIG Köttingen. Es war besonders spannend den Fisch in der Dunkelheit zu landen.

Ein großer Dank gilt Vereinsjugendwart Christian Becker und Klaus Bias (2.Vorsitzender) mit seinem Küchenteam des AV Liblar für eine hervorragende Betreuung aller Teilnehmer und Gäste.

Als Ehrengäste begrüßten wir den Bezirksvorsitzenden Egon Zander, den Vertreter des RhFV Herrn Heinrich Homann, und Hans Horn, der lange Jahre in der Jugendarbeit tätig war.

Mein Fazit: Ich bin erfreut, mit wie viel Engagement, Interesse und Disziplin alle Jugendlichen das Wochenende verlebt haben, obwohl die Fische so manchen Köder verschmähten.

Hans-Peter Nüsser

 

 

Aktuelles

20.12.2017

200 neue Petrijünger im Kreis Kleve

An den vier Standorten Kleve, Emmerich, Goch und Geldern werden halbjährig oder jährlich...


19.12.2017

Leitfaden für Gewässerwarte

IGB - Leibnitz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei


19.12.2017

Fische küsst man nicht -

Ermittlungsverfahren gegen Fliegenfischer eingestellt


17.12.2017

Info 4-2017 steht zum Download bereit

Die Informationsschrift für den Angler


© 2018 Rheinischer Fischereiverband von 1880 e.V.

| Wahnbachtalstraße 13 a | 53721 Siegburg | Tel.: 02241/14735-0 | e-Mail: info@rhfv.de