1

Nächste Termine

27.06.2017 - 
05.07.2017 - 
22.08.2017 - 
03.09.2017 - 
09.09.2017 - 
23.09.2017 - 
14.10.2017 -  10:00
15.10.2017 - 

1

14.03.2017 –  aus der Kategorie: Verband

Ludwig Ecker im Alter von nur 67 Jahren plötzlich und unerwartet verstorben

Am 16. Februar 2017 verstarb plötzlich und unerwartet für uns Alle, unser Angelfreund und ehemaliger Mitstreiter Ludwig Ecker im Alter von nur 67 Jahren.

Ludwig Ecker

Ludwig´s Frau, Uta Ecker, mit „Fridolin, dem Wanderfisch“ auf dem Leichlinger Obstmarkt

Viele Jahre hat er sich für die Fischerei eingesetzt: ob in seinem Verein ASV Bayer Leverkusen e.V., im Bezirk Bergischer Kreis, dem Sportfischer Verband NR oder im Rheinischen Fischereiverband von 1880 e.V., wo er die ersten Jahre als Referent für Öffentlichkeitsarbeit seine Akzente setzte.

Auf der politischen Ebene versuchte er sich auch weiter für die Fischerei und Jagd ein zu setzen, indem er mit Rainer Deppe (CDU) auf vielen Ebenen der Fischerei zu Gast war.

Eine große Spur hat er in vielen Jahren mit seinem eigenen Stand auf dem Leichlinger Obst- und Gemüsemarkt hinterlassen.

Lieber Ludwig, wir werden Dir ein ehrendes Andenken erhalten.

Fare Well mein Freund, allzeit Petri und Waidmanns Heil.

Für den Rheinischen Fischereiverband von 1880 e.V.

Aktuelles

18.06.2017

Jugendarbeit in unseren Angelvereinen bedeutet Natur erleben – nicht nur für Vereinsmitglieder

Immer mehr Anglervereine öffnen ihre "Pforten" auch tageweise für Nichtmitglieder


12.06.2017

Große Fische im Fließwasser zu überlisten

war das Ziel der Bezirksjugend im Rurtal


07.06.2017

Lauschangriff erfolgreich - erstmals laichende Maifische belauscht

Anlässlich des Maifischevents in Rheinland-Pfalz konnte eine Sensation bekannt gegeben werden: Bei...


07.06.2017

Erstes Maifischbesatzevent des Rheinischen Fischereiverbands in Rheinland-Pfalz

Am 2. Juni wilderten der Vorsitzende des RhFV Reiner Gube gemeinsam mit dem Staatssekretär im...


© 2017 Rheinischer Fischereiverband von 1880 e.V.

| Wahnbachtalstraße 13 a | 53721 Siegburg | Tel.: 02241/14735-0 | e-Mail: info@rhfv.de