1

Nächste Termine

23.09.2017 - 
03.10.2017 - 
14.10.2017 -  10:00
15.10.2017 - 
18.11.2017 - 

1

26.04.2017 –  aus der Kategorie: Rhein-Ruhr
Von: Raspel/Lue

„Airbrush – Wobbler“

Beispielhafte Aktion zweier Vereine

alle Fotos: M.Raspel

An diesem Beispiel wird deutlich, dass eine Kooperation zweier Jugendgruppen, die Wissen und Möglichkeiten zusammenlegen, zu Nachahmungswerten  Jugendveranstaltungen führt.

In einer gemeinsam durchgeführten Aktion der Jugendgruppen der Angelfreunde Mülheim e.V. und dem ASV Schlossbrücke Mülheim e.V.., wurden „Wobbler-Rohlinge“ mit Hilfe von Airbrush-Pistolen gestaltet. Die teilnehmenden Kinder der Vereine konnten so ihre gemeinsame Begeisterung für die Fischerei zelebrieren. Stattgefunden hat das kreative Werken in einem dafür angemieteten Raum in der Volkshochschule in Mülheim. Alle Materialien, die Rohlinge, die Airbrush-Pistolen, Farben und sonstiges Equipment wurden von Michael Raspel (Geschäftsführer Angelfreunde Mülheim/ Ruhr e.V.) bereitgestellt oder besorgt.

Neben der im Fokus stehenden kreativen Tätigkeit konnten alle Teilnehmer neue Bekanntschaften knüpfen und so kooperativ von den Ideen der anderen profitieren. Kompetente Anleitung und Unterstützung erhielten die Teilnehmer auch von Stefanie Dahlheim (Vorsitzende) und Walter Endemann (Jugendwart, ASV Schlossbrücke). Unter dem Leitspruch „Hilf mir es selbst zu tun“, hatten die Kinder die Möglichkeit sich selbst auszutesten, die neue Technik zu erfahren und zu erlernen, sowie andere Teilnehmer im Prozess zu unterstützen. Das Auftragen der Farben mit Hilfe von Airbrushpistolen war für die meisten der Kinder eine neue und spannende Erfahrung. Was ist überhaupt „Airbrush“? Wie arbeite ich damit? Wie ist das Vorgehen um ein bestimmtes Farbmuster zu erhalten? In welchen Winkel muss die Pistole gehalten werden?, wie viel Farbe ist nötig? Obwohl Ralf Einhaus (Jugendwart Verein f. Angelfreunde) einige „Vorführmodelle“ mitbrachte, welche den Kinder die Möglichkeit bot, ihre Farbauswahl zu treffen, war viel eigene Fantasie gefragt. Schon vor Beginn ihrer Arbeit, waren genaue Überlegungen nötig, wie der fertige Wobbler am Ende aussehen soll. Doch nicht nur die Kinder konnten eine neue und interessante Technik kennenlernen. Die Initiatoren, die Jugendleiter beider Vereine, erhielten weitere Hilfe von einigen Eltern, welche mit anpackten und die Airbrushaktion mit „sehr gut“ benoteten.

Während des „Arbeitens“, haben die Kinder die Möglichkeit ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen. Sie schulen ihr manuelles Geschick und ihre Fingerfertigkeit. Durch detailliertes und genaues Werken wird die Kreativität gefördert und das strukturierte Vorgehen gefordert.

Das Lernen, über die Gegebenheiten in der Natur und am Wasser, ist stets ein wichtiger Teil jeder Aktion für die Jugendgruppen. In der kreativen Tätigkeit ergaben sich schnell vielfältige Gespräche über die Natur und ihre Lebewesen. Um sich zwischendurch zu stärken und erste Farbelemente trocknen zu lassen, standen von Petra und Ralf Einhaus besorgte heiße Würstchen und Getränke bereit. Frisch gestärkt konnten die Kinder im Anschluss, ihre Gestaltungsideen weiter umsetzten.

Aus Sicherheitsgründen wurden die getrockneten Wobbler von Michael Raspel mit Sprengringen und Haken versehen. Voller Stolz konnten die Kinder am Ende des Tages ihre Wobbler, sicher, einzeln in Folie verpackt mit nach Hause nehmen.

Um die Kameradschaft und Kooperation dieses Tages weiter zu führen, werden die selbst gestalteten Wobbler, nach Ende der Schonzeit, in einer weiteren Aktion der beiden Jugendgruppen, gemeinsam am Wasser getestet.

Aktuelles

19.09.2017

Bericht des WDR über die Wuppertalsperre

sehenswerter Bericht vom 18.09.2017


17.09.2017

Info 3/2017 steht zum Download bereit

Die Informationsschrift für den Angler


16.09.2017

Coastal Cleaning Day 2017 - Reinigungsaktion am Rhein bei Königswinter

Anlässlich des „Coastal Cleanup Day“ haben das Sea Life Center Königswinter gemeinsam mit der...


© 2017 Rheinischer Fischereiverband von 1880 e.V.

| Wahnbachtalstraße 13 a | 53721 Siegburg | Tel.: 02241/14735-0 | e-Mail: info@rhfv.de