1

Nächste Termine

27.06.2017 - 
05.07.2017 - 
22.08.2017 - 
03.09.2017 - 
09.09.2017 - 
23.09.2017 - 
14.10.2017 -  10:00
15.10.2017 - 

1

11.05.2017 –  aus der Kategorie: Verband
Von: Hanns Hönigs

Anglerdemo 2.0: "Größer und Lauter"

Mit diesem Motto gehen die Organisatoren der Anglerdemo in die zweite Runde. In der derzeitigen politischen Lage wird unser schönes Hobby immer weiter eingeschränkt und schlussendlich sterben. Daher soll am 17. Juni 2017 der Angeltourismus und das Angeln symbolisch zu Grabe getragen werden.

Hier der Aufruf des Organisationsteams im Wortlaut:

Liebe Mitstreiter, liebe Unterstützer, liebe Angelfreunde,

Ministerin Barbara Hendricks hat zwischenzeitlich verkündet, dass die Angelverbote im Fehmarnbelt eingeführt werden. 

Die Politik hat uns wahrgenommen und auch die Verbotszone nochmalig reduziert, jedoch ist das weiterhin kein tragfähiger Kompromiss! Eine nachvollziehbare wissenschaftliche Begründung über die Störung der Schutzgüter durch Angler liegt nach wie vor nicht vor.

Ein Verbot – egal auf wie viel % der Ursprungsfläche – ohne nachvollziehbare Begründungen kann niemals ein Kompromiss darstellen. Ein solch gravierender Eingriff in die Grundrechte ohne nachvollziehbare Begründung kann niemals unsere Zustimmung erhalten!

Ein Verbot des Angelns ohne wissenschaftlichen Nachweis des Nutzens in den Schutzgebieten der deutschen AWZ in Nord- und Ostsee ist ein Freifahrtschein für Verbote für alle von der FHH- Richtlinie betroffenen Gewässer in Deutschland. Aktuelles Beispiel ist die Elbe. Somit sollte wirklich jeder Angler spätestens jetzt erkannt haben, dass wir für alle Angler und alle Angelgewässer in Deutschland kämpfen. Wir kämpfen nicht nur um den Fehmarnbelt, wir kämpfen am Fehmarnbelt darum, dass Angeln von sogenannten Naturschützern nicht kriminalisiert wird.

Wir wollen weiter für unser Hobby und gegen die anglerfeindliche Politik in Deutschland kämpfen! Für diesen Kampf benötigen wir weiterhin Eure Unterstützung!

Wenn Ministerin Barbara Hendricks gehofft hat, uns mit Ihrer Ankündigung mutlos gemacht zu haben, hat sie sich verrechnet. Wir werden weiter - wir werden lauter - und wir werden größer für die Angler kämpfen. Als nächste Aktion haben wir jetzt Anglerdemo 2.0 ins Leben gerufen. Unser Motto wird „Lauter und größer“ sein. Wir wollen am 17. Juni 2017 den Angeltourismus bildlich zu Grabe tragen.

Hierzu werden wir am 17. Juni 2017 in Heiligenhafen direkt am Fischereihafen eine Kundgebung abhalten. Der Beginn wird fünf vor Zwölf sein. Um 12.00 Uhr wird für eine Minute das öffentliche Leben im Hafen von Heiligenhafen und mit Eurer Unterstützung an der ganzen deutschen Küste für eine Schweigeminute ruhen. Die Schweigeminute wird durch ein langes Signal von den in den Häfen liegenden Schiffen beendet.

Anschließend werden wir die Kundgebung mit Rednern aus Politik, Tourismus und Wissenschaft fortsetzen. Um 12.30 Uhr werden wir einen Trauermarsch durch Heiligenhafen starten und begleitet von Trauermusik einen Sarg als Symbol durch Heiligenhafen tragen.

Um 15.00 Uhr startet dann der Bootskonvoi. Der Ablauf erfolgt analog zu unserer Planung für den 22. April 2017. Im Rahmen dieses Bootskonvois werden wir eine Seebestattung durchführen. Nach abschließendem Foto an der Fehmarnsundbrücke werden wir den Konvoi offiziell auflösen.

Wir hoffen, dass Petrus uns dieses Mal gnädig gestimmt ist und freuen uns auf Eure Unterstützung.

Für unseren Bootskonvoi am 17. Juni 2017 um 15.00 Uhr im Fehmarnsund nehmen wir ab sofort Eure Anmeldungen unter anglerdemo@online.de entgegen. Wir hoffen auf Euer zahlreiches Erscheinen in Heiligenhafen und auf eine erneute gemeinsame, erfolgreiche Aktivität.

Lasst uns gemeinsam ein Zeichen gegen die anglerfeindliche Politik in Deutschland setzen! Lasst uns gemeinsam für unser Hobby kämpfen! Lasst uns einen Sturm entfachen - der Ministerin Barbara Hendricks ein wuchtiges NEIN entgegenschleudert!

Weitere Details werden wir in den kommenden Tagen und Wochen veröffentlichen. Wir sind mit Hochdruck in den Vorbereitungen.

Euer Orgateam der Anglerdemo 2.0

Aktuelles

18.06.2017

Jugendarbeit in unseren Angelvereinen bedeutet Natur erleben – nicht nur für Vereinsmitglieder

Immer mehr Anglervereine öffnen ihre "Pforten" auch tageweise für Nichtmitglieder


12.06.2017

Große Fische im Fließwasser zu überlisten

war das Ziel der Bezirksjugend im Rurtal


07.06.2017

Lauschangriff erfolgreich - erstmals laichende Maifische belauscht

Anlässlich des Maifischevents in Rheinland-Pfalz konnte eine Sensation bekannt gegeben werden: Bei...


07.06.2017

Erstes Maifischbesatzevent des Rheinischen Fischereiverbands in Rheinland-Pfalz

Am 2. Juni wilderten der Vorsitzende des RhFV Reiner Gube gemeinsam mit dem Staatssekretär im...


© 2017 Rheinischer Fischereiverband von 1880 e.V.

| Wahnbachtalstraße 13 a | 53721 Siegburg | Tel.: 02241/14735-0 | e-Mail: info@rhfv.de