1

Nächste Termine

27.06.2017 - 
07.07.2017 - 
22.08.2017 - 
03.09.2017 - 
09.09.2017 - 
23.09.2017 - 
14.10.2017 -  10:00
15.10.2017 - 

1

12.06.2017 –  aus der Kategorie: Rurtal
Von: Moj

Große Fische im Fließwasser zu überlisten

war das Ziel der Bezirksjugend im Rurtal

Ein Blick auf die Fischkarten ruft die Schonzeiten und Schonmaße in Erinnerung

Auf Einladung von Bezirksjugendleiter Bernd Sieben trafen sich die Jugendlichen des Bezirkes zu einem gemeinsamen Fließwasserfischen am „Hausfluss“ der Heinsberger Fischer, in der Rur bei Orsbeck.

Als die Jugendleiter morgens einen Blick auf das Gewässer geworfen hatten, wurden die Fangerwartungen sofort heruntergeschraubt. Es hatte am Abend und in der Nacht zuvor sehr stark geregnet, sodass die Rur am Morgen stark eingetrübt war. Nachdem alle Jugendlichen sich einen Platz ausgewählt hatten, kontrollierte der Jugendleiter die Fischereipapiere und die Utensilien, die jeder Angler für ein waidgerechtes Fischen am Angelplatz haben muss. Es gab leider ein ernüchterndes Ergebnis, man war weit weg von dem eigentlichen Ziel große Fische zu überlisten. Mittags gab es dann eine kleine Stärkung, Bockwürstchen mit Brötchen.

Im Anschluss an den kleinen Imbiss konnten die Jugendlichen anhand von Christian Moj vorbereiteten Fragebogen, ihr Wissen in den Themen Naturschutz, waidgerechtes Fischen, Tierarten- und Pflanzenartenerkennung beweisen. Während der Auswertung der Fragebogen stand noch ein Castingturnier auf der Tagesordnung. Die Auswertung belegte wieder einmal, dass die Jugendleiter in den Vereinen hervorragende Jugendarbeit leisten, und so auch die nächste Generation von Fischern und Hege betreibenden Funktionären heranwächst. Der Bezirksjugend war es eine Ehre den Verbandsjugendleiter des RhFV und den Kreisfischereiberater im Kreis Heinsberg bei dieser Veranstaltung zu begrüßen. Die mehrstündige Anwesenheit des Kreisfischereiberaters sowie die Übergabe eines Buches über Wanderfische als Ehrengabe für einen verdienten Jugendlichen zeigt die Verbundenheit zu der Bezirksjugend.

Die meisten Fische wurden gefangen von Dominic Tiskens vom SAV Erholung Effeld e.V..  Das Beste Ergebnis beim Casting erzielte Jonas Wacker von der AGM Randerath e.V.. Den höchsten Wissensstand im Naturschutz-Wettbewerb belegte Simon Meyer vom SAV Erholung Effeld e.V..

Alle haben als Ehrengabe einen schönen Winkelpicker erhalten. Alle anderen Teilnehmer sind natürlich nicht leer ausgegangen, sie haben eine kleine Teleskoprute erhalten. Mit Sicherheit fangen sie damit die ersehnten großen Fische.

Unser Dank gebührt den Jugendbetreuern der anwesenden Vereine, die uns bei der Durchführung bestens unterstützt haben. Des Weiteren der „Interessengemeinschaft Untere Rur“ für die Bereitstellung des Gewässers und der „Köder Kiste“ in Erkelenz - Gerderath für die Bereitstellung der Köder und der Sachpreise.

Aktuelles

24.06.2017

Pressemitteilung

Deutscher Fischereitag vom 27. bis 29. Juni 2017 in Bonn


18.06.2017

Jugendarbeit in unseren Angelvereinen bedeutet Natur erleben – nicht nur für Vereinsmitglieder

Immer mehr Anglervereine öffnen ihre "Pforten" auch tageweise für Nichtmitglieder


07.06.2017

Lauschangriff erfolgreich - erstmals laichende Maifische belauscht

Anlässlich des Maifischevents in Rheinland-Pfalz konnte eine Sensation bekannt gegeben werden: Bei...


07.06.2017

Erstes Maifischbesatzevent des Rheinischen Fischereiverbands in Rheinland-Pfalz

Am 2. Juni wilderten der Vorsitzende des RhFV Reiner Gube gemeinsam mit dem Staatssekretär im...


© 2017 Rheinischer Fischereiverband von 1880 e.V.

| Wahnbachtalstraße 13 a | 53721 Siegburg | Tel.: 02241/14735-0 | e-Mail: info@rhfv.de