1

Nächste Termine

15.02.2018 - 
18.02.2018 - 
28.04.2018 - 

1

14.11.2011 –  aus der Kategorie: Sieg, Verband
Von: sollbach

Bezirk Sieg wählt neuen Vorstand

Dietmar Weier, Frau Weber, Helmut Thiery, Hilmar Karls

Auf der Bezirks-Hauptversammlung am 12.03.2011 konnte bekanntlich kein neuer Vorstand gefunden werden. Die laufenden Geschäfte mussten bis zur Neufindung eines Vorstandes kommissarisch vom Verbandsvorsitzenden Herrn Walter Sollbach,  in Abstimmung mit den beiden verbliebenen Vorstandsmitgliedern Herrn Hilmar Karls und Herrn Dietmar Weier, organisiert werden.

 

Der verbliebene Rumpfvorstand hatte für den 10.11.2011 zu einer außerordentlichen Bezirksversammlung ins Haus des Fischschutzverein Siegburg eingeladen. Eingangs begrüßte der kom. Vorsitzende die Herren Hardt, Fettweis und Homann, der bei den notwendigen Kassengeschäften behilflich war. Er dankte Herrn Hubert Linden für die Bereitstellung des Hauses, Frau Heide für die Bewirtung und Frau Weber für die organisatorische Mitarbeit für das Zustandekommen dieser Veranstaltung. Der Besuch war nicht schlecht, hätte aber in Anbetracht der anstehenden Findung eines neuen Bezirksvorstandes noch besser sein können. Von insgesamt 91 zu vergebenden Delegiertenstimmen waren 71 anwesend.

 

Die allgemeinen Regularien waren schnell abgehandelt. Der Verbandsvorsitzende Herr Sollbach übernahm die Funktion des Wahlleiters und machte von seinem Vorschlagsrecht gebrauch und schlug für das Amt des ersten Bezirksvorsitzenden Herrn Helmut Thiery vor. Nach seiner Vorstellung erfolgte die Wahl in das Amt des Bezirksvorsitzenden einstimmig.

Herr Thiery nahm die Wahl an und dankte für das ausgesprochene Vertrauen.

 

Zu seinen Stellvertretern wurden die Herren Rheinhard Mailänder und Markus Wrobel sowie zu Beisitzern die Herren Roger Pastor (Öffentlichkeitsarbeit), Dirk Cirotzki, Jan Austermühl und Jürgen Klemm einstimmig gewählt und alle nahmen die Wahl an.

 

Herr Armin Nemitz stellte aufbauend zu der Information vom 12.03.2011 den aktuellen Sachstand zum Wildlachszentrum Rhein-Sieg vor. Wenn alles optimal läuft, dürften im Herbst 2012 die ersten Lachseier aufgelegt und zum Frühjahr 2013 die ersten besatzfähigen Brütlinge zum Aussatz bereit stehen.

 

Herr Hubert Linden stellte wie verabredet das Konzept der Kooperationsvereinbarung zum Betrieb dieses Wildlachszentrums bis zum 31.12.2022 vor. Nur wenn diese Vereinbarung von allen Partner unterschrieben vorliegt, kann mit der Umsetzung begonnen werden.

 

Abschließend dankte Herr Thiery allen für den disziplinierten Verlauf der Versammlung, wünscht eine unfallfreie Heimfahrt und viel Petri Heil.

Aktuelles

20.12.2017

200 neue Petrijünger im Kreis Kleve

An den vier Standorten Kleve, Emmerich, Goch und Geldern werden halbjährig oder jährlich...


19.12.2017

Leitfaden für Gewässerwarte

IGB - Leibnitz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei


19.12.2017

Fische küsst man nicht -

Ermittlungsverfahren gegen Fliegenfischer eingestellt


17.12.2017

Info 4-2017 steht zum Download bereit

Die Informationsschrift für den Angler


© 2018 Rheinischer Fischereiverband von 1880 e.V.

| Wahnbachtalstraße 13 a | 53721 Siegburg | Tel.: 02241/14735-0 | e-Mail: info@rhfv.de