17.07.2012 –  aus der Kategorie: Verband, Bergisch Land
Von: H. Wuttke

Offizielle Einweihung des Fischaufstieges Beyenburg

Monitoring zwingend erforderlich

Offizielle Einweihung des Fischaufstieges Beyenburg

 

Am 10. Juli 2012 wurde der Fischaufstieg am Beyenburger Stausee offiziell durch Umweltminister Remmel eingeweiht. Zu den Teilnehmern an dieser Veranstaltung gehörten neben Vertretern des Wupperverbandes auch Vertreter des Fischereiverbandes NRW und des Rheinischen Fischereiverbandes von 1880 e.V. Ein großer Schritt für die Durchgängigkeit der Wupper ist mit der Realisierung des Fischaufstiegs getan. Um diese Anlage auch für die Zukunft sinnvoll zu nutzen und ständige Erkenntnisse über die diesen Weg nutzten Fischarten zu gewinnen, ist ein Monitoring zwingend erforderlich und  im Gespräch. Solche Maßnahme werden im Regelfall durch Zuschüsse des Landes finanziert, allerdings muss  der Wupperverband einen entsprechenden Antrag stellen.

Aktuelles

23.08.2016

Filmbeitrag: Exakt - Die Story Machtpoker um Fisch - Millionenhobby Angeln

Am Mittwoch, 24.08.2016 um 20:45 Uhr kommt auf MDR ein Beitrag über unser schönes Hobby. Der Film...


21.08.2016

Verbandsjugendzeltlager 2016

Ein Zeltlager ohne Regen? Das erlebt man selten!


18.08.2016

Tag der Fische 2016

Auch in diesem Jahr feiert der Rheinische Fischereiverband von 1880 e.V. am 22. August den Tag der...


16.08.2016

Karikatur: Wie weit darf Angeln gehen?

In Deutschland und den Niederlanden gibt es verschiedene Gesetze beim Fischfang…


© 2016 Rheinischer Fischereiverband von 1880 e.V.

| Wahnbachtalstraße 13 a | 53721 Siegburg | Tel.: 02241/14735-0 | e-Mail: info@rhfv.de