Nächste Termine

Keine Ereignisse gefunden.

Tagesausflug an einen Baggersee

Grundschüler der 2. Klasse besuchten die Angelgemeinschaft Wassenberg-Forst

Ein auf die Bedürfnisse der Kinder zugeschnittenes Angebot wurde, von den Herrn Luettke und Dahmen vorbereitet.

 

Unter dem Schwerpunkt Natur und Unterwasserfauna wurde den Zweitklässlern die Unterwasserwelt, anhand eines kleinen Schaubecken, mit Fischen, Flohkrebsen, Egeln, Wasserwanzen, Schnecken und vielem mehr von Egon Luettke verständlich präsentiert.

 

Sichtlich beeindrukt zu hören, dass es in unseren Seen auch Krebse gibt und der aus Amerika eingeführte Kamberkrebs Schuld am fast völligem verschwinden des einheimischen Edelkrebs ist wurden die Augen der kleinen noch größer als sie hörten, dass in unseren heimischen Gewässern Fische von über 2 Meter Größe leben.

 

Bei einem Rundgang um den See lernten die Kids warum für einen Baggersee Pflanzen so wichtig sind. Künstliche Laichhilfen für die Kinderstube unserer Fische waren nicht ganz so interessant wie die vielen Fische die es rund um den See, im Uferbereich, zu beobachten gab.

 

Das es sogar Raubfische gibt versetzte so manchen der kleinen Gäste einen solchen Schrecken, dass die Kid`s sich den Zähnen eines Hechtpräperates nur mit gebührendem Respekt näherten. Aufgeklärt das es bei uns für den Menschen keine gefährlichen Fische gibt, wand einer der kleinen Gäste jedoch ein, dass es Fische gibt die Hunde essen, dass kam sogar im Fernsehen wußte der kleine Mann zu berichten.

Mit schmunzeln wurde den Jungs und Mädchen erklärt, dass es sich hierbei um eine Geschichte handelte die mit ....es war einmal begann.

 

Richtig spannend wurde es aber als die Gruppe sich einer großen Trauerweide näherte, ruhig, mit kleinen Trippelschritten näherte man sich der „Welshöhle“. Tatsächlich ist an dieser Stelle sehr oft, auch tagsüber, ein großer Wels zwischen eingebrachtem Todholz zu beobachten. Auch diesmal war er da. Leider nicht im oberen Todholz, sondern auf dem Gewässergrund liegend, präsentierte er sich den Kids.

 

Im weitern Verlauf wurde den kleinen Gästen anhand einer aufgebauten Angelausrüstung die Funktionen und Möglichkeiten des Fischfangs erläutert.

 

 

Frisch auf dem Grill zubereitete Hamburger stillten das sich mittlerweile einstellende Hungergefühl der Ausflügler. Ein Kescher und eine „entschärfte“ Angel für Wurfübungen direkt am Wasser, war für die Kinder so interessant, dass keiner der Jungs und Mädchen müde wurde die Angelrute wieder und wieder auszuwerfen.

 

Über die Resonanz eines ausgelobten Text- und Malwettbewerbs über den erlebten Tag am Gewässer der Angelgemeinschaft Wassenberg-Forst e.V. gibt es sicher später zu berichten.

© 2020 Rheinischer Fischereiverband von 1880 e.V.