Freundschaftsfischen des Bezirks Eifel beim SFV Alsdorf am 22.09.2019

Von rechts Thorsten Henneberger vom SFV Alsdorf, Andy Plötz vom SFV Alsdorf und Annelise Plötz, ebenfalls vom SFV Alsdorf, dahinter Ulrich Tiepelt und Albert Ullrich.

Freundschaftsfischen des Bezirks Eifel

Am 22. September 2019 versuchten 46 Angler aus 12 Vereinen des Bezirks Eifel den Alsdorfer Weihern möglichst viele Fische zu entlocken. Die hohe Teilnahme der Vereine und Angler zeigt, dass der Sportwart des Bezirks Albert Ullrich mit seinem Team die vier Gemeinschaftsfischen des Bezirks zur Zufriedenheit der Angler gestaltet.

Selbst den Anglern aus der UG Kall und den Sportfreunden vom ASV Kalterherberg aus der Eifel, war der Weg nicht zu weit an dem Bezirksangeln teilzunehmen.

Um 7.00 Uhr traf man sich auf dem Inselweiher des Vereins.

Gegen acht Uhr nahmen die Petrijünger guten Mutes ihre Plätze ein. Die Wetterbedingungen waren, wie bei den meisten Fischen des Bezirkes gut. Die vergangene Nacht war nicht zu kalt, morgens leicht dunstig bis sonnig.

Nach Ende des Fischens entsprach der Fang den Wetterbedingungen. Um 12.15 Uhr, als das Fischen beendet war, hatten viele Angler Rotaugen, Brassen und Karpfen gefangen.

Den schwersten Fisch, einen Karpfen von 3400 Gramm fing Thorsten Henneberger vom SFV Alsdorf. Andy Plötz vom SFV Alsdorf belegte mit einem Karpfen von 3100 Gramm den zweiten Platz. Den dritten Platz mit einem Karpfen von 2730 Gramm belegte Annelise Plötz, ebenfalls vom SFV Alsdorf. In diesem Fall kann man von einem Heimvorteil sprechen.

Die Sieger, besonders die Siegerinn, bekamen neben den Pokalen viel Applaus von den restlichen Anglern. Auch sie waren guten Mutes, hatten doch Viele von ihnen Fisch gefangen, die dann aber zu klein waren um in die Wertung zu kommen.

Der SFV Alsdorf sorgte für die notwendige Organisation. So konnten alle Petri-Jünger und Funktionäre bei herrlichem Wetter Grünkohl mit Mettwurst genießen und über nicht nur gefangene Fischen diskutieren.

Deshalb gilt unser besonderer Dank dem SFV Alsdorf und seinen Mitgliedern, die ihr schönes Vereinsgewässer zur Verfügung gestellt haben.

Verfasser H.-U. Tiepelt.

 

Traditionsveranstaltung des Bezirks Rhein-Ruhr am Erntedanksonntag

Jugendveranstaltung am 8. September 2019 am Entenfang

Kormoranbestand endlich regulieren

© 2019 Rheinischer Fischereiverband von 1880 e.V.