RhineCleanUp

Angler arbeiten Hand in Hand mit vielen Vereinen

 

Foto: Kaspers

Wenn die Pfadfinder, die DLRG, das Technische Hilfswerk, der Bürgerschützenverein 1952 Kellen und Angler Hand in Hand arbeiten, dann ist es wieder soweit – RhineCleanUp in Kleve-Salmorth geht in die nächste Runde!

Auch in diesem Jahr versammelten sich deutschlandweit an hunderten Orten insgesamt rund 35.000 Helfer, die das Rheinufer von für die Natur schädlichen Müll befreiten. Insgesamt wurden in 2020 über
320 Tonnen Müll am Rhein aufgesammelt. Christian Kaspers, der Vorsitzende im Bezirk Kleve, nahm in diesem Jahr mit über 80 weiteren Mitstreitern aus der Region am vergangenen Samstag, 12. September, an der dreistündige „RhineCleanUp“-Aktion teil. Unzählige der am Parkplatz der ADM Spyck GmbH (Rheinstraße 24, 47533 Kleve) ausgeteilten blaue Säcke wurden über den Vormittag hinweg mit Abfall und Plastikmüll gefüllt.

Die Quappe (Lota lota L.) ist ein dorschartiger Süßwasserfisch, der einst deutschlandweit in Fließ- und Stillgewässern verbreitet war und in Flüssen...

Eine ungewöhnliche und in der Form noch nicht registrierte große Ansammlung von Barben und Zährten konnte das Team des Rheinischen Fischereiverbandes...

Der Biologe und leidenschaftliche Angler hat bis zum Jahr 2016 beim Rheinischen Fischereiverband die beliebten Gewässererlebnistouren, zahlreiche...

Edelkrebsprojekt NRW bittet Angler um Unterstützung

© 2021 Rheinischer Fischereiverband von 1880 e.V.